Zubehör fürs Auto – Die Must-Haves für den Winter

Auto wird vom Schnee befreit

Die Kälte soll noch einmal zurückkommen. Haben Sie diesen Winter schon verschiedene Gadgets ausprobiert und feststellen müssen, dass es leider ein Reinfall war? Das Internet ist voll von cool klingenden und sinnvoll wirkenden Utensilien, die Sie im ersten Moment praktisch finden, aber nach einer kurzen Überlegung unsinnig erscheinen. Daher hat der ADAC viele Hilfsmittel getestet und auf die Nützlichkeit untersucht. Zu beachten ist dabei, dass es sich hier um nachträgliche Zubehörteile handelt.

 

Hilfsmittel für die Karosserie

Eiskratzer, Abdeckungen und Überzüge – die Auswahl ist enorm und verschiedene Ausführungen machen die Entscheidung nicht leichter. Elektrische oder runde Eiskratzer versprechen einen schnellen Erfolg, aber in der Praxis ist das wenig funktionell. Überzüge für die Seitenspiegel helfen punktuell und können als kleines Hilfsmittel hinzugezogen werden. Das macht aber auch nur Sinn, sofern Ihr Fahrzeug nicht über beheizbare Seitenspiegel verfügt. Frontscheibenabdeckungen sind meist sehr effektiv, wenn es sich nicht um leichte Papp- oder Kunststoff-Abdeckungen handelt. Achten Sie hier auf eine gute Qualität und sichere Fixierungsmöglichkeiten.

Hilfsmittel für den Innenraum

Falls Sie kratzen müssen, sind Ihre Handschuhe und Hände anschließend klamm und kalt. Da der Innenraum des Autos etwas Zeit benötigt, um sich aufzuheizen, gibt es diverse Sitzkissen oder Sitzauflagen, die die Wärme schnell an den Körper bringen sollen. Bei beiden Varianten ist es wichtig, dass Sie auf eine gute Befestigung achten, sonst rutscht die Unterlage und Sie wahrscheinlich gleich mit. Ebenfalls wichtig zu beachten sind Heizdrähte, denn diese dürfen nicht geknickt werden. Kleine, zusätzliche Heizlüfter sind auch nur bedingt sinnvoll. Hier wird die Windschutzscheibe nur punktuell vom Dunst befreit und die schwache Leistung von 150 Watt ist dabei lediglich eine kleine Hilfe. Wichtig bei den wärmenden Helferchen: Sie laufen über die 12-Volt-Steckdose und belasten somit die Starterbatterie zusätzlich.

Braucht man das?

So viele Möglichkeiten verleiten uns dazu, es einfach zu kaufen, aber Sie sollten sich immer die Frage stellen, ob Sie das auch wirklich benötigen. Ein Wasserkocher fürs Auto scheint praktisch, aber was ist, wenn Sie plötzlich stark bremsen oder ausweichen müssen? Reicht da nicht die gute alte Thermoflasche? Überlegen Sie vor der Anschaffung gut, ob das Gadget wirklich wichtig für Sie ist und lesen Sie Bewertungen – besser noch: Fragen Sie im Fachhandel nach und lassen Sie sich beraten.

Das sollten Sie dabei haben

Neben dem gängigen Winter-Check (Scheibenfrostschutz prüfen usw.) gehören ins Auto:

    Handfeger & Eiskratzer
    Handschuhe
    Decke
    Abdeckung für die Windschutzscheibe
    Ladegerät für das Smartphone, da sich der Akku bei Kälte schneller entlädt
    Überbrückungskabel

Damit sind Sie bestens auf die kühle Jahreszeit und die letzten kalten Tage vorbereitet. Fahren Sie sicher und kommen Sie gut an Ihrem Ziel an!

Sie wollen den kalten Tagen entfliehen oder planen bereits den Sommerurlaub? Dann buchen Sie jetzt Ihren Parkplatz am Flughafen!

 

Visit us on:

Link to McParking on Facebook
Link to McParking on Instagram
Link to McParking on Twitter
Link to McParking on LinkedIn
Link to McParking on Google
Link to McParking on Youtube