Das perfekte Familienauto – Unser Ratgeber

Hund im offenen Kofferraum - Parkplätze für unterschiedliche Wagentypen

Früher hat man auf Leistung, Design, Sportlichkeit und die Marke geachtet – Heute steht die Funktion und das Platzangebot im Fokus. Die Rede ist vom Familienauto. Ohne Kind sind Sachen wie Stauraum überbewertet, man möchte ja schließlich Spaß haben beim Autofahren und braucht dafür nicht Unmengen an Platz. Man kauft ein Auto vielmehr aus Lifestyle-Gründen und nicht, weil das Auto so in seiner Art und Weise praktischer für den eigentlichen Zweck ist. Sobald das erste Kind kommt, muss jedoch umgeschwenkt werden, denn meistens reicht das aktuelle Fahrzeug nicht aus, um eine Familie sicher und heile an das Ziel zu bringen. Worauf sollten Sie also achten und was passt am besten zu Ihren Bedürfnissen?

 

Limousine, Kombi, Minivan oder Bus – Was passt zu Ihnen?

Als erstes sollten Sie sich darüber im Klaren werden, was Sie für den Alltag wirklich benötigen. Es gibt nicht die eine Empfehlung, da die Bedürfnisse und Vorlieben immer anders sind.
Der Klassiker: Limousinen
Ob vier- oder fünftürig – eine Limousine ist der Mindestanspruch für Familien. Vielleicht war das damals auch Ihr Familienwagen und Sie erinnern sich noch daran, wie Sie sich in dem Wagen gefühlt haben. Der große Vorteil an diesen Fahrzeugen sind die hinteren Türen, die es ermöglichen Kinder relativ einfach in ihre Sitze zu setzten und rauszuholen. Je nach dem was für ein Heck das Model besitzt kann das Verstauen von Kinderwagen / Buggy erschwert werden. Zudem ist der Platz relativ begrenzt. Schauen Sie sich die Platzverhältnisse zuvor gut an und vergewissern Sie sich, ob es Ihren Ansprüchen genügt.
Der beliebte Kombi
Neben den Limousinen wurden und werden Kombis aufgrund der ziemlich großen Auswahl sehr häufig als Familienauto genutzt. Beide Autos machen nach außen nicht den typischen Familienwageneindruck und sind meist auch ziemlich sportlich unterwegs. Der große Kofferraum bietet oftmals mehr Platz und ist angenehmer zu beladen, als bei einer Limousine. Der geräumige Innenraum bietet viel Platz und einigen Stauraum. Kombis bieten sich insbesondere für kleine Familien mit ein oder zwei Kindern an und sind relativ kostengünstig in der Anschaffung sowie im Unterhalt.
Klein aber doch groß: Mini-Vans
Die kompakten Raumwunder mit hohen Decken bieten im Innenraum viel Fläche und sind trotzdem auch in der Stadt noch gut fahrbar. Auch hier ist der Kofferraum Geschmackssache. Die Höhe des Wagens wird durch die Länge kompensiert, daher sind die meisten Kofferräume nicht sonderlich tief, bieten aber dennoch einiges an Platz. Die Höhe erleichtert das Ein- und Aussteigen für Kinder enorm, gerade wenn Sie diese noch auf den Sitz anschnallen müssen.
Hochhinaus mit den Hochdach-Kombis
Vorne PKW, ab der B-Säule (befindet sich zwischen Vorder- und Hintertür) dann eher Van mit hoher Decke und hohem Laderaum. Damit sind Hochdach-Kombis größer als Mini-Vans, aber kleiner als die richtigen Vans – wie der Name schon verrät: Es ist ein Kombi mit einem deutlich höheren Dach. Sie bieten sehr viel Platz und können einiges wegstecken. Meist werden diese Autos als familienfreundlich angepriesen und das nicht ohne Grund.
Endlevel: Vans
In dieser Liste am teuersten, aber auch deutlich geräumiger als die anderen Fahrzeuge. Drei Kindersitze auf der Rücksitzbank? Kein Problem bei einem Van. Auch im Kofferraum wird es selten zu Platzmangel kommen. Bei größeren Familien bietet sich solch ein Wagen ganz klar an.

Beifahrer-Airbag – Kann man den deaktivieren?

Sie wollen Ihr Baby / Kleinkind auf dem Beifahrersitz sitzen haben? Dann stellen Sie sicher, dass Sie den Beifahrer-Airbag deaktivieren können. Manchmal gibt es dafür einen separaten Schalter, notfalls kann man diesen nachträglich einbauen. Die Kosten hierfür sind aber nicht sehr gering, sodass es sich schon beim Kauf des Fahrzeugs anbietet darauf zu achten und weitere Kosten zu sparen.

Welche Sicherheitsfeatures sind wichtig?

Die Sicherheit gehört zu den obersten Prioritäten, wenn es um den Kauf eines Familienwagens geht. Sie müssen immer mit den Fehlern anderer rechnen, egal wie gut und sicher Sie bisher mit Ihrem Auto unterwegs gewesen sind. Es ist daher ratsam auf Helfer wie dem elektronischen Stabilitätsprogramm (ESP), Bremsassistenzsystem (BAS) und dem Antiblockiersystem (ABS) nicht zu verzichten. Auf den Rücksitzen ist eine Isofix-Befestigung für die schnelle Sicherung von Kindersitzen sehr empfehlenswert.
Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, sich zunächst einmal die potenziellen Fahrzeuge in Natura anzuschauen und zu überlegen, ob es das ist, was Sie sich vorstellen. Ihr Bauchgefühl und Ihr Herz werden Ihnen Ihr passendes Fahrzeug zeigen.
Sie haben schon einen Familienwagen und wollen mit Ihren Liebsten verreisen? Dann buchen Sie bei uns Ihren Parkplatz am Flughafen! Wir bieten sogar größere Parkplätze für Fahrzeuge mit großen Abmessungen an. Wir freuen uns auf Sie!

 

Navštivte nás na:

Odkaz na McParking na Facebook
Odkaz na McParking na Instagram
Odkaz na McParking na Twitter
Odkaz na McParking na LinkedIn
Odkaz na McParking na Google
Odkaz na McParking na Youtube